Psychische Gesundheit von Mitarbeitenden

Um in der heutigen Arbeitswelt produktiv und leistungsfähig zu bleiben, reicht es nicht aus nur körperlich gesund zu sein. Auch das mentale Wohlbefinden stellt ein wesentlicher Bestandteil unserer Gesundheit dar.


Besonders im Bereich der psychischen Gesundheit ist die Früherkennung von grosser Bedeutung. Verschliessen Sie als Arbeitsgeber nicht die Augen! Je früher Stress und psychische Belastungen erkannt und angesprochen werden, desto eher lassen sich Folgeerkrankungen wie Burnout und Depressionen verhindern. Ein erster Schritt aktiv zu werden, besteht darin das Problem ernst zu nehmen, offen anzusprechen und im gemeinsamen Austausch eine Lösung zu suchen.


Eine zentrale Rolle für den Erhalt der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz spielt ein gesundheitsfördernder Führungsstil. Wertschätzung, Sicherheit, adäquate Belastung, Motivation statt Druck, sowie individuelle Handlungsspielräume sind entscheidend, um sich im Betrieb wohl zu fühlen. Aus diesem Grund lohnt es sich in die Sensibilisierung und das Coaching von Führungskräften zu investieren. Dabei darf nicht vergessenen werden, dass die physische und psychische Gesundheit der Führungskräfte die Basis der Gesundheit der Mitarbeitenden bildet. Als weitere präventive Massnahme zur Förderung einer stabilen psychischen Gesundheit möchten wir Ihnen eine offene Betriebskultur nahe legen, die auf Vertrauen, Toleranz und Fairness basiert. Das Ziel eines solchen Arbeitsklimas besteht darin, dass Mitarbeitende offen über ihre psychischen Probleme und Belastungen sprechen dürfen, ohne gleichzeitig um Ihren Arbeitsplatz oder diskriminierende Stigmata fürchten zu müssen.


Zusammenfassend lässt sich festhalten, qualitativ hochwertige und produktive Arbeit kann nur durch eine intakte körperliche und mentale Gesundheit gewährleistet werden. Angestellte, die sich in ihrem psychischen Beschwerden erst genommen fühlen, sind loyaler, motivierter und innovativer. Gleichzeitig senken sich durch die Umsetzung von gesundheitsfördernden Massnahmen die Kosten für stressbedingte Erkrankungen, Ausfälle und Fluktuationen im Betrieb.


Eine gesunde Psyche fördert nicht nur die Produktivität, sondern ist auch eine unerlässliche Voraussetzung dafür, im modernen Arbeitsleben bestehen und sich persönlich und fachlich weiterentwickeln zu können. Wer gesund ist, verbessert seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt und schätzt, dass er erwerbstätig sein darf. Denn Erwerbstätigkeit bringt einem Menschen nicht nur finanzielle und existenzielle Sicherheit, sondern fördert gleichzeitig auch die psychosoziale Gesundheit. Sie gibt dem Arbeitnehmenden Struktur in seinen Alltag und Kontakt zu anderen Menschen. Sie hilft einer Person sich zu identifizieren und führt zu sozialer Anerkennung. Wenn Erwerbstätigkeit auf gesundheitsorientiert Massnahmen basiert, hilft sie uns physisch und psychisch fit zu bleiben.

Buchempfehlungen

Cover von Führung und Gesundheit: Ein praktischer Ratgeber zur Förderung der psychosozialen Gesundheit im Betrieb

Führung und Gesundheit: Ein praktischer Ratgeber zur Förderung der psychosozialen Gesundheit im Betrieb

Betriebliches Gesundheitsmanagement beschäftigt sich bislang überwiegend mit dem körperlichen Wohlbefinden. Wie aber die steigende Zahl psychischer Erkrankungen zeigt, ist die psychosoziale Gesundheit ebenfalls zunehmend gefährdet. Der Ratgeber zeigt, wie sich diese fördern lässt.

3. Auflage, 2012

Matyssek, A. K., Books on Demand

ISBN: 9783839177273

Cover von Gesund Führen: Das Handbuch für schwierige Situationen

Gesund Führen: Das Handbuch für schwierige Situationen

Der Führungsalltag hält etliche Situationen bereit, die krank machen können – Vorgesetzte ebenso wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dieses Handbuch zeigt, wie Führungskräfte auch unter schwierigen Bedingungen selber gesund bleiben und andere gesund führen können.Die Bewältigung von Konflikten gehört ebenso dazu wie der wertschätzende Umgang mit „leistungsschwachen“ oder psychisch erkrankten Mitarbeitern, die gesunde Führung in Zeiten von Veränderungen und wachsendem Belastungsdruck oder das Leiten von Abteilungen mit hohem Krankenstand. Dieses Handbuch zur gesunden Bewältigung schwieriger Situationen ergänzt den Ratgeber „Führung und Gesundheit“ der Autorin.

2. Auflage, 2018

Matyssek, A. K., Books on Demand

ISBN: 978-3839148495

Cover von Unternehmensressource Gesundheit: Weshalb die Folgen schlechter Führung kein Arzt heilen kann

Unternehmensressource Gesundheit: Weshalb die Folgen schlechter Führung kein Arzt heilen kann

Woran liegt es, wenn der Krankenstand steigt und Leistungen im Unternehmen plötzlich einbrechen? Gesundheit im Unternehmen hat weniger mit Medizin als mit Führung zu tun. Sind die Mitarbeiter krank, ist die Firma der Patient. Wie ernst dieses Thema ist, zeigen Untersuchungen zur Arbeitsunfähigkeit: Psychosoziale Diagnosen bis hin zum Burn-out-Syndrom haben die klassischen Arbeitsunfälle inzwischen bei weitem überholt.

1. Auflage, 2009

Kromm W., Frank G., Symposiun Publishing

ISBN: 978-3939707448

Cover von Wenn die Psyche streikt - Psychische Gesundheit in der Arbeitsweilt

Wenn die Psyche streikt - Psychische Gesundheit in der Arbeitsweilt

Die meisten von uns arbeiten heute nicht mit Werkzeug und Körperkraft, sondern vor allem mit dem Kopf. Die psychische Verfassung ist damit zu einer Art Achillesferse in der Arbeitswelt geworden.

1. Auflage, 2015

Ihde-Scholl, Th., Axel Springer Schweiz, Zürich

ISBN: 987-3-85569-908-7

Cover von Wertschätzung im Betrieb: Impulse für eine gesündere Unternehmenskultur

Wertschätzung im Betrieb: Impulse für eine gesündere Unternehmenskultur

Wertschätzung ist unverzichtbar für einen modernen Arbeitsschutz und ein ganzheitlich ausgerichtetes Betriebliches Gesundheitsmanagement.Der Leser erhält viele praktische Handreichungen (z.B. Fragebögen, Präsentationsbeispiele, Muster-Abläufe für Workshops und ein Multiplikatoren-Konzept), mit denen er selber aktiv werden kann, um die Wertschätzung in seinem Betrieb voranzubringen und eine salutogene Grundhaltung zu fördern.„Bei uns wird doch nur auf das geschaut, was schief läuft!Aber jetzt ist Schluss mit der Fokussierung auf Fehler und Schwächen!“

1. Auflage, 2011

Matyssek, A. K., Books on Demand

ISBN: 978-3842346659

Fachbeiträge und Artikel

Monitoring zur psychischen Gesundheit - mit Fokus 'Ältere Menschen' und 'Stress am Arbeitsplatz'

Gesundheitsförderung Schweiz, Schweizer Gesundheitsobservatorium obsan, 2015

Psychische Probleme überdecken das wahre Gesicht. Ein Leitfaden für Vorgesetzte

Mit dem vorliegenden praxiserprobten Leitfaden möchte die SVA Aargau helfen, problematische Entwicklungen bei Mitarbeitenden zu erkennen, lösungsorientiert anzugehen und ihre Auswirkungen auf den Betrieb zu minimieren.

SVA Aargau

Psychosoziale Risiken am Arbeitsplatz

Staatssekretariat für Wirtschaft SECO, 2014

Taschenapotheke: Psychische Gesundheit - Ein Pocket-Ratgeber für alle

Schweizerische Stiftung Pro Mente Sana, Zürich; Axel Springer Schweiz, Zürich, 2013

Wie gehe ich mit psychisch belasteten Mitarbeitenden um? Ein Leitfaden für Arbeitgeber und Führungskräfte

Stiftung Rheinleben (2015) (vormals PSAG) 2015 und Psychiatrie Baselland, 2015

dureschnufe.ch

Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus

Kampagne "Wie geht's Dir?"

Mitte Oktober 2015 startete eine neue Welle der Kampagne «Wie geht's Dir». Die neuen Sujets machen darauf aufmerksam, dass psychische Erkankungen auch im Arbeitsumfeld ein Thema sind und dass gerade in diesem Bereich Entstigmatisierung nötig ist.

Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz

Das Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz ist ein Zusammenschluss von Organisationen, Institutionen und Unternehmen, die sich für die psychische Gesundheit in der Schweiz engagieren.

Schwerpunktprogramm Psychische Gesundheit

Der Kanton unterstützt und fördert die Gesundheit der Aargauerinnen und Aargauer – getreu dem Motto „gsund und zwäg im Aargau“.

Videos

Film DGS/psychische Probleme bei Mitarbeitenden

In diesem kurzen Film erfahren Sie auf einfache Art und Weise, wie man psychisch belastete Mitarbeitende unterstützen kann.